World of health

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Elsevier GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („im Folgenden „Nutzungsbedingungen“ genannt) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von unseren Nutzungsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Nutzungsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Bedingungen abweichender Bedingungen des Bestellers die Leistung an den Besteller vorbehaltlos erbringen.

1.2 Diese AGB gelten für alle von Elsevier, z.B. unter den URLs www.elsevier.de, www.pflegeheute.de und o.a. angebotenen Online-Services (nachfolgend als „Online-Dienst“ oder „Service“ bezeichnet). Für bestimmte Online-Services, etwa „eLibrary“, können zudem Nutzungsbedingungen der zugehörigen Software einschlägig sein, die Sie bei der Installation einsehen können. Für den Bezug von Waren und Diensten über den Webshop von Elsevier unter der URL http://shop.elsevier.de gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Bestellung.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser Nutzungsbedingungen ist jede natürliche Person, die mit uns ein Geschäft abschließt, das weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist (§ 13 BGB). Unternehmer im Sinne dieser Nutzungsbedingungen sind alle natürlichen oder juristischen Personen oder Personenvereinigungen, die bei Abschluss ihres Geschäftes mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln (§ 14 BGB).

1.4 Ihr Vertragspartner ist in allen Fällen, in denen Sie Online-Dienste bestellen, die auf den in Ziffer 1.2 genannten Internetseiten und/oder den dazugehörigen Unterseiten erbracht werden, die Elsevier GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Olaf Lodbrok, Patrick Scheidt, Hackerbrücke 6, D-80335 München.

2. VERTRAGSSCHLUSS

2.1 Grundsätzlich und soweit nicht ausdrücklich anderweitig mit Elsevier vereinbart, stellt Ihre Bestellung ein Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrags dar. Durch die Anmeldung als registrierter Nutzer einer der in Ziffer 1.2 genannten Online-Dienste, z.B. unter Markierung des auf der Registrierungsseite befindlichen Kästchens „Ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen, verstanden und stimme ihnen zu.“, senden Sie Bestellungen hinsichtlich dieser Online-Dienste ab. Der Nutzungsvertrag hinsichtlich eines unserer Online-Dienste kommt jeweils durch Bestätigung der Bestellung durch uns bzw. spätestens mit Zusendung der Zugangsdaten an Sie zustande.

2.2 Sie haben vor Abschluss der Bestellung jederzeit, z.B. über den Button „Zurück“, die Möglichkeit, den Bestellvorgang zu unterbrechen, um Eingabefehler zu erkennen und zu korrigieren.

3. WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

Soweit Sie einen Service über den Webshop von Elsevier bezogen haben, ist die einschlägige Belehrung über ein Widerrufsrecht für Verbraucher in den allgemeinen Geschäftsbedingungen / Bestellung des Webshops von Elsevier einsehbar. Zudem wird ihnen der Text der Belehrung bei der Bestellung per E-Mail übermittelt.

4. LEISTUNGSUMFANG

4.1 Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist bei der Bestellung von entgeltlichen Online-Services die Erbringung der von Ihnen gewählten Online-Dienstleistung durch Elsevier nach Maßgabe des von Ihnen gewählten Bestellangebots. Der Leistungsumfang (inhaltlicher und zeitlicher Umfang, Art und sonstige Merkmale des Angebots, einschließlich der Nutzungsbedingungen) aber auch Zahlungsmodalitäten, Fälligkeiten und Laufzeit bestimmen sich insbesondere nach den Angaben im Bestellangebot, die Sie auf der URL, die den gewählten Service darstellt, einsehen können. Mit Abschluss des Nutzungsvertrags räumt Elsevier Ihnen eine nicht übertragbare, einfache Lizenz zur Nutzung des von Ihnen gewählten Service gemäß den in diesen Nutzungsbedingungen geregelten Bedingungen und nach Maßgabe des Bestellangebotes ein. Darüber hinaus werden Ihnen keine weiteren Rechte, Ansprüche oder Lizenzen am betreffenden Service, den Inhalten oder sonstigen im Service enthaltenen Daten oder Materialien eingeräumt. Im Hinblick auf unentgeltlich erbrachte Online-Dienste ist die oben angesprochene Lizenz frei widerruflich. Ein solcher Online-Dienst wird ausschließlich so wie jeweils angeboten zur Nutzung zur Verfügung gestellt, d.h. auch ohne Anspruch des Kunden auf Funktionalitäten, Inhalte oder sonstige Eigenschaften, auch wenn diese zu einem bestimmten Zeitpunkt vorgelegen haben mögen. Um den gewählten Online-Dienst nutzen zu können, müssen Sie für einen Zugang zum Internet (World Wide Web) und für alle hierzu erforderlichen technischen Vorrichtungen (z.B. Computer, Verbindungsanlagen etc.) sorgen und die in diesem Zusammenhang anfallenden Gebühren selbst tragen.

4.2 Leistungsumfang / Vertragsanpassung

Elsevier ist berechtigt, den Zugang zu Inhalten vorübergehend oder ganz zu sperren, insbesondere soweit dies wegen inhaltlicher Bearbeitungen oder zur Wahrung eines aktuellen Stands (ohne dass dieser zugesichert wird) erforderlich ist. Elsevier ist auch berechtigt, diese Bestimmungen, den Leistungsumfang und insoweit die Vertragsbedingungen zu dem gewählten Online-Dienst nach billigem Ermessen zu ändern und anzupassen, soweit dies aus wichtigen Gründen, z.B. wegen erforderlicher inhaltlicher Bearbeitungen zur Wahrung des aktuellen Stands der Inhalte des Services, erforderlich ist. Die Bekanntgabe eines nach vorstehender Bestimmung zu Ihrem Nachteil geänderten Leistungsumfangs und der etwaig geänderten Vertragsbedingungen erfolgt durch Mitteilung an Sie an die von Ihnen angegebene und bei Elsevier registrierte E-Mailadresse. Sie sind dann berechtigt, den Service bzw. Ihr Abonnement innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Mitteilung in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) zu kündigen. Unterlassen Sie dies, so gilt der Vertrag zu den geänderten Bedingungen fort. Hierauf wird Sie Elsevier hinweisen. Geringfügige Änderungen des Leistungsumfangs sind insoweit unbeachtlich.

4.3 Dauer des Zugangs / Unterbrechungen / Einstellung

Im Rahmen von Abonnements haben Sie Zugang zu dem Online-Dienst nur für den von Ihnen gewählten Zeitraum bzw. für den Zeitraum des gewählten Service. Elsevier kann nicht zusichern, dass der gewählte Online-Service zu jeder Zeit ohne Unterbrechung zeitgerecht, sicher und fehler- oder verzögerungsfrei zur Verfügung stehen wird. Der Kunde erkennt an, dass es zur zeitweiligen Unerreichbarkeit des Service kommen kann, gleich ob aus Gründen höherer Gewalt oder technischer Begebenheiten, Störungen oder Änderungen, gleich ob von Elsevier oder Dritten veranlasst. Elsevier ist berechtigt, den Service vorübergehend zu unterbrechen oder ganz einzustellen. Insbesondere ist Elsevier hinsichtlich unentgeltlich angebotener Services jederzeit berechtigt, den Online-Dienst ganz oder teilweise nach eigenem Ermessen zu beenden, zu unterbrechen, zukünftig für den Besteller kosten pflichtig zu betreiben oder sonst abzuändern. Elsevier wird Sie als entgeltlichen Kunden im Falle einer vorhersehbaren vorübergehenden Unterbrechung oder einer Einstellung rechtzeitig schriftlich hiervon durch Zusendung einer entsprechenden Mitteilung an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse benachrichtigen. Im Falle einer vorübergehenden Unterbrechung des Service von mehr als zwei (2) Wochen, sind Sie zur Kündigung des Abonnements durch schriftliche Mitteilung an Elsevier (per Brief, Fax oder E-Mail an e-support(at)elsevier.de) berechtigt. Im Falle einer solchen Kündigung oder im Falle einer Einstellung des Service durch Elsevier, zahlt Elsevier an Sie bereits von Ihnen gezahlte und zeitanteilig noch nicht verbrauchte Entgelte zurück.

4.4 Überlassung der Nutzung an Dritte / Passwort / Sicherheit

Mit Ihrer Bestellung des gewählten Online-Dienstes, spätestens bei der Registrierung und Nutzung, erkennen Sie an, dass der Service ausschließlich für die Nutzung durch Sie persönlich bestimmt ist. Die Verwendung oder die Weitergabe Ihres Benutzernamens oder eines Kennwortes an einen anderen Nutzer ist nicht zulässig. Wenn Sie hiergegen verstoßen, kann Elsevier Ihren Zugang zum Service mit sofortiger Wirkung deaktivieren und/oder den Vertrag mit Ihnen außerordentlich aus wichtigem Grunde kündigen. Sie übernehmen die alleinige Verantwortung für die Wahrung der Vertraulichkeit Ihres Benutzernamens und Kennwortes sowie für alle unter Verwendung dieses Benutzernamens und Kennwortes ausgeführten Handlungen. Sie verpflichten sich, unseren Kundenservice unverzüglich zu informieren, wenn Sie Kenntnis von einer unberechtigten Nutzung Ihres Zugangs oder von einem sonstigen Sicherheitsverstoß erlangen bzw. davon ausgehen müssen, dass es zu solchen unerlaubten Nutzungen gekommen ist. Elsevier übernimmt keine Haftung für Ansprüche, die im Zusammenhang mit der Nutzung oder missbräuchlichen Verwendung Ihres Benutzernamens oder Kennwortes aufgrund von Handlungen Dritter entstehen, die Elsevier nicht zu vertreten hat, oder die sich daraus ergeben, dass Sie diese Daten nicht geheim gehalten und gesichert haben. Sie halten Elsevier von jeglichen Schäden und Ansprüchen frei, die dadurch entstehen, dass Sie unberechtigten Dritten Zugang zu dem Ihnen zur Verfügung gestellten Dienst verschaffen.

4.5 Funktionsstörende Handlungen

Handlungen, die darauf ausgerichtet sind, den Service oder die dazugehörigen Webseiten funktionsuntauglich zu machen oder zumindest deren Nutzung zu erschweren, sind verboten und können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden. Untersagt sind insbesondere Maßnahmen, welche die physikalische und logische Struktur der Dienste beeinflussen können.

4.6 Rechte an Inhalten

Sämtliche auf den zum gewählten Service gehörigen Websites veröffentlichten Inhalten, insbesondere Layouts, Designs, Bilder, Programme, Texte und sonstige Informationen (nachfolgend insgesamt als „Inhalte“ bezeichnet) sowie jede Software, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Services eingesetzt wird, stehen im Eigentum von Elsevier und unterliegen dem Urheberrecht sowie ggf. weiteren rechtlichen Bestimmungen zum Schutz des geistigen Eigentums. Vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Vorschriften und nachstehender Ziffer 4.7 ist es Ihnen daher nicht gestattet, diese Inhalte ganz oder teilweise zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu veröffentlichen, weiterzugeben, zu verändern oder zu bearbeiten, zu speichern, zu übertragen, davon abgeleitete Werke zu schaffen oder Dritten die Nutzung der Inhalte zu gestatten. Ohne Genehmigung von Elsevier ist es nicht gestattet, den gewählten Online-Dienst für die Veröffentlichung oder Weitergabe von Werbe- oder sonstigen verkaufsfördernden Materialien zu nutzen oder andere Nutzer der Seite zum Gebrauch bzw. zur Inanspruchnahme bestimmter Waren oder Dienstleistungen zu bewegen. Unzulässig ist auch die Nutzung des Services oder Teilen davon für kommerzielle Zwecke, gleich welcher Art, zu nutzen, insbesondere weiterzuverkaufen, nachzuahmen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Unzulässig ist auch die Nutzung dieser Websites insbesondere auch zum Zwecke rechtswidriger Handlungen. Ebenso unzulässig ist die Nutzung der betreffenden Websites zur Weitergabe von öffentlich verfügbaren Informationen oder Shareware zum Zweck der persönlichen Gewinnerzielung bzw. sich der auf den Websites verfügbaren Dienste bzw. Einrichtungen zu bedienen, um mehrere Kopien gemeinfreier Daten/Informationen bzw. von Shareware zu verbreiten.

4.7 Druck, Download und Vervielfältigung von Inhalten

Soweit es der bestellte Online-Dienst nach dem Bestellangebot vorsieht und technisch ermöglicht, ist es Ihnen erlaubt, Inhalte für Ihre ausschließlich eigene Nutzung auszudrucken, zu speichern und auf andere elektronische Geräte zu übertragen, sofern Sie hierbei sämtliche Urheberrechts- und sonstige Vermerke nicht unterdrücken. Zwingende gesetzliche Bestimmungen bleiben unberührt. Sobald ein Download im Rahmen eines bestellten Services erfolgt ist, tragen Sie die Gefahr des Verlusts, der Zerstörung und Beschädigung. Elsevier weist auf die Möglichkeit zur Anfertigung von Sicherungskopien im Rahmen der gesetzlichen Regelungen hin. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Elsevier ist es nicht erlaubt, von den Websites zu dem von Ihnen gewählten Service systematisch Inhalte abzurufen, um mittel- oder unmittelbar eine Sammlung, Zusammenstellung oder Datenbank bzw. ein Verzeichnis zu erstellen.

4.8 Hyperlinks

Auf den zum gewählten Online-Dienst gehörigen Websites können Verknüpfungen (Hyperlinks) zu anderen Websites oder Quellen veröffentlicht werden. Dies dient ausschließlich der erleichterten Nutzung. Elsevier übernimmt keine Verantwortung für die Verfügbarkeit externer Websites oder Quellen, auf die von dieser Seite aus verwiesen wird. Gleichermaßen gibt Elsevier keinerlei Empfehlungen oder Zustimmungen für Inhalte, Werbung, Produkte oder sonstige Materialien ab, die auf diesen Websites bzw. in diesen Quellen veröffentlicht werden bzw. von diesen aus erreichbar sind, und übernimmt hierfür keinerlei Haftung. Rechtsgeschäfte oder Absprachen, die Sie mit Dritten eingehen bzw. treffen, bestehen ausschließlich zwischen Ihnen und diesen Dritten. Elsevier übernimmt hierfür keinerlei Verantwortung. Elsevier empfiehlt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien dieser verknüpften Webseiten vor Nutzung zu prüfen, da diese von diesen Nutzungsbedingungen abweichen können.

4.9 Registrierung

Zur Nutzung des von Ihnen gewählten Online-Dienstes ist eine Registrierung Ihrer Daten erforderlich. Sie erklären sich dabei bereit, gegenüber Elsevier wahrheitsgemäße, vollständige und aktuelle Angaben zu Ihrer Person nach Maßgabe des Registrierungs-/Anmeldeformulars zu machen und diese Daten, soweit nötig, zu aktualisieren. Sofern Sie unrichtige, ungenaue oder veraltete Angaben machen, ist Elsevier berechtigt, Ihren Zugang zum Service vorübergehend oder auf Dauer zu deaktivieren, ohne dass hierdurch eine Verpflichtung von Elsevier zur Rückzahlung bereits gezahlter Entgelte entsteht. Wenn Sie sich mit Namen und E-Mailadresse bei Elsevier registrieren, kann Elsevier die E-Mailadresse dazu nutzen, Ihnen gelegentlich (d.h. maximal 3-4 Mal im Jahr) Werbung zu ähnlichen Waren und Dienstleistungen, die Elsevier anbietet, zukommen zu lassen. Sie können diese E-Mails jederzeit durch eine Nachricht an die E-Mailadresse [newsletter@elsevier.de] abbestellen.

4.10 Datenverarbeitung und Datenschutz

Elsevier sichert zu, Ihre Daten vertraulich zu behandeln. Ihre personenbezogenen Daten werden elektronisch verarbeitet. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt mit Sicherungsmaßnahmen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Der Umgang und die Nutzung Ihrer Daten bestimmen sich nach den Regelungen der Datenschutzrichtlinie von Elsevier, die Sie unter der URL www.elsevier.de/datenschutz einsehen können. Bei widersprüchlichen Regelungen gehen die Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen vor.

4.11 Dauer des Service

Der Nutzungsvertrag zum von Ihnen gewählten Online-Service wird für die im Bestellangebot angegebene Dauer des gewählten Services / Abonnements geschlossen und verlängert sich jeweils um den im Bestellangebot angegebenen Zeitraum automatisch, sofern Sie den Service nicht rechtzeitig vor Verlängerung kündigen oder eine Verlängerung des gewählten Service nach dem Bestellangebot gar nicht vorgesehen ist. Eine Rückerstattung für bereits entrichtete Beträge erfolgt nicht, unabhängig davon, ob Sie die Leistung in Anspruch genommen haben oder nicht. Der Nutzungsvertrag hinsichtlich eines unentgeltlichen Online-Service kann von beiden Parteien formlos ohne Fristsetzung gekündigt werden.

4.12 Kündigung des Service durch Elsevier

Elsevier ist berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen in Textform zu kündigen. Im Falle einer Kündigung durch Elsevier erfolgt eine Rückerstattung bereits gezahlten Entgelts zeitanteilig (pro rata temporis). Elsevier kann von seinem Kündigungsrecht insbesondere dann Gebrauch machen, wenn der Nutzer mehr als vier Monate inaktiv bleibt. Kommt es zu Problemen mit der Zahlung durch Sie, wird insbesondere das Entgelt nicht zum Zahlungstermin entrichtet, kann Elsevier unbeschadet weitergehender Rechte und Ansprüche die betreffenden Leistungen sofort einstellen.

4.13 Fristlose Kündigung des Service aus wichtigem Grund

Beide Parteien sind berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund seitens Elsevier liegt insbesondere vor, wenn Sie Ihre Zugangsdaten zum gewählten Online-Dienst ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Elsevier an Dritte weitergeben oder sonst gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen und den Verstoß auch nach Mahnung mit Fristsetzung nicht einstellen oder wiederholen.

5. BESONDERE BEREICHE(insbesondere Foren und Communities), insbesondere Pflegeheute.de

5.1 Bestimmte Bereiche, wie insbesondere Foren und Communities für Ärzte und Pflegeschulen, stehen nur den dort bezeichneten Personen zur Verfügung. Es ist verboten, sich für diese Bereiche anzumelden oder diese Bereiche zu nutzen, wenn Sie nicht zu der ausgewiesenen Nutzergruppe gehören.

5.2 Wenn Sie als Lehrer eine Community für Ihre Pflegeschulklasse anlegen und dieser Klasse auch Minderjährige angehören, haben Sie vorab sicherzustellen, dass die Erziehungsberechtigten dieser Minderjährigen mit der Anmeldung des Minderjährigen bei dieser Community und Nutzung dieser durch den Minderjährigen einverstanden sind.

5.3 Als Lehrer der Community sind Sie verpflichtet, diese entsprechend zu pflegen und zu verwalten, insbesondere die Inhalte der Community auf regelmäßiger Basis einzusehen.

5.4 Es besteht seitens des Nutzers kein Anspruch auf Zugang zu einem besonderen Bereich der Webseite, der bestimmten Nutzergruppen vorbehalten ist. Bei den Communities für Pflegeschulen entscheidet allein der Lehrer als Verwalter über den Zugang eines Nutzers. Manche Bereiche sind auch nur über die Eingabe eines „PINs“ zugänglich, den der Nutzer bei Kauf eines Buchs erhält.

5.5 Verhaltensregeln

5.5.1 Jeder Nutzer darf nur solche Beiträge und Materialien auf der Seite zur Verfügung stellen und/oder zugänglich machen, die im Einklang mit dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht stehen. Ist der betreffende Bereich der Seite auch Minderjährigen zugänglich, hat er dies entsprechend zu berücksichtigen und insbesondere auch die geltenden rechtlichen Jugendschutzvorgaben einzuhalten. Jeder Nutzer hat ferner sicherzustellen, dass seine Inhalte und Materialien frei von Rechten Dritter sind oder er vorab die entsprechenden Nutzungsrechte hierfür eingeholt hat.

5.5.2 Die Nutzer haben sich gegenseitig mit der gebotenen Höflichkeit zu behandeln. Es ist insbesondere untersagt, andere zu täuschen oder zu beleidigen. Ferner ist es verboten, anderen Nutzern unaufgefordert Werbung zuzusenden. Auch das wiederholte Einbringen von themenfremden Beiträgen ist untersagt.

5.5.3 Über die Veröffentlichung eines Beitrags entscheidet der Verwalter der Community bzw. des Forums. Darüber hinaus, ist Elsevier berechtigt, themenfremde, rechtswidrige oder anstößige Beiträge von Nutzern jederzeit von der Seite zu entfernen.

5.5.4 Beschwerden über Beiträge oder Materialien von Nutzern können Sie jederzeit an den Kundenservice von Elsevier richten.

5.6 Freistellung

Sie stellen Elsevier von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der von Ihnen stammenden Beiträge oder Materialien erhoben werden. Die Haftungsfreistellung gilt inklusive der angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung, die Elsevier entstehen.

5.7 Haftung für Nutzerbeiträge

5.7.1 Elsevier übernimmt keine vertragliche Haftung für Beiträge von Nutzern. Innerhalb des Ärzteforums ersetzt ein Beitrag dort keine medizinische Beratung. Bitte beachten Sie ferner, dass alle Beiträge von Nutzern für Nutzer erstellt werden. Die Beiträge eines Nutzers werden sofort nach Absendung automatisiert auf der Seite online gestellt.

5.7.2 Elsevier kann nicht überprüfen, ob ein bestimmter Beitrag tatsächlich von einem Nutzer mit der entsprechenden Ausbildung, z.B. einem Arzt, stammt, da die Eingaben bei Registrierung nicht überprüft werden. Informationen, Empfehlungen und Wertungen geben nur den Wissensstand bzw. die Ansicht des Nutzers wieder, von dem der Beitrag stammt.

5.7.3 Im Übrigen gilt der Haftungsausschluss gemäß der Ziffer 9.

6. PREISE

Die angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Den Anteil der Mehrwertsteuer weisen wir auf jeder Rechnung aus. Preisänderungen aufgrund von Druckfehlern und Irrtum behalten wir uns vor.

7. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

7.1 Bestellungen von Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Wert von über Euro 300,- werden erst nach Zahlung per Kreditkarte, PayPal oder Vorauskasse bearbeitet. Im Übrigen ergeben sich die Zahlungsbedingungen aus dem von Ihnen gewählten Angebot und können dort eingesehen werden.

7.2 Bestellungen von Kunden außerhalb Deutschland, Österreich und der Schweiz werden generell erst nach Zahlung per Kreditkarte, PayPal oder Vorauskasse beliefert.

7.3 Zahlungsansprüche werden entsprechend den Angaben im jeweiligen Bestellangebot fällig, soweit nichts anderes vereinbart ist. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung, gerät der Besteller automatisch in Verzug. Wir sind für diesen Fall berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) zu verlangen. Sind Sie Unternehmer im Sinne von Ziffer 1.3 dieser Nutzungsbedingungen, werden Verzugszinsen i.H.v. 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB fällig.

7.4 Dem Besteller entstehen weitere Gebühren, wenn er der schriftlichen Aufforderung, offene Rechnungen zu begleichen, nicht in der gesetzten Frist nachkommt. Ab der zweiten Mahnung werden zusätzlich zum Rechnungsbetrag und den Verzugszinsen gestaffelte Mahngebühren erhoben. Diese betragen für die zweite Mahnung Euro 5,–, für die dritte Mahnung Euro 10,– und für die vierte Mahnung Euro 15,–.

7.5 Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nur zu, wenn er seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit berechtigt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

8. GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS BEI ONLINE-SERVICES

Elsevier gewährleistet nicht, dass der von Ihnen gewählte Online-Service zu jeder Zeit ohne Unterbrechung zeitgerecht, sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen wird. Steht der Service aus Gründen, die in den Verantwortungsbereich von Elsevier fallen, für einen Zeitraum von mehr als zwei (2) Wochen nicht zur Verfügung, so sind Sie berechtigt, das Abonnement in Textform schriftlich (durch Brief, Fax oder E-Mail) zu kündigen. Elsevier erstattet dann bereits von Ihnen gezahlte und zeitanteilig noch nicht verbrauchte Entgelte an Sie zurück.

9. HAFTUNG

9.1 Die in den von Elsevier angebotenen Online-Diensten enthaltenen Inhalte wenden sich an qualifiziertes medizinisches Fachpersonal, das eigenständig und nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach den Standesregeln der ärztlichen Heilkunst tätig wird. Die Nutzer der Online-Dienste sind daher verpflichtet, die Angaben in den Online-Diensten, insbesondere Handlungsanweisungen, Behandlungsvorschläge und Dosierungen anhand weiterer Informationsquellen zu überprüfen und Entscheidungen und Verordnungen nach wissenschaftlich aktuellen und gesicherten Methoden in eigener Verantwortung zu treffen. Die Haftung von Elsevier für leichte Fahrlässigkeit, außer in Fällen wesentlicher Vertragsverletzungen, wird hiermit insoweit ausgeschlossen.

9.2 Elsevier haftet im Übrigen nur, soweit Elsevier, ihren Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertretern ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt. Dies gilt nicht, soweit Hauptleistungspflichten des Vertrags durch Elsevier, ihre Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertreter verletzt werden.

9.3 Im Falle leichter Fahrlässigkeit ist eine Haftung von Elsevier und/oder ihren Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertretern bei Vermögensschäden hinsichtlich mittelbarer Schäden, insbesondere Mangelfolgeschäden, unvorhersehbarer Schäden oder untypischer Schäden (insbesondere aus einer länger als zwei Wochen andauernde Nichtverfügbarkeit oder Einstellung eines Service) ausgeschlossen. Gegenüber Kaufleuten ist zudem bei leichter Fahrlässigkeit eine Haftung für entgangenen Gewinn ausgeschlossen.

9.4 Eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung von Elsevier – insbesondere eine Haftung nach Produkthaftungsgesetz sowie eine gesetzliche Garantiehaftung – bleibt von den vorstehenden Haftungseinschränkungen

(Ziffer 9.1-9.3) unberührt. Ebenso gelten die vorstehenden Ziffern nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit durch Elsevier.

9.5 Die Ziffern 9.1 bis 9.4 umfassen sämtliche vertraglichen und nicht vertraglichen Ansprüche, die aus dieser Vereinbarung bzw. der Nutzung der Produkte resultieren.

10. AUSSCHLUSSFRIST

Unbeschadet etwaiger kürzerer gesetzlicher Fristen sind jegliche Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung von Online-Diensten gegenüber Kunden, die nicht Verbraucher sind, innerhalb eines (1) Jahres ab ihrem Entstehen gerichtlich geltend zu machen. Ansonsten gelten solche Ansprüche als auf Dauer ausgeschlossen.

11. KEINE ABTRETUNG

DIESE VEREINBARUNG WIRD AUSSCHLIESSLICH MIT IHNEN

PERSÖNLICH GESCHLOSSEN. DIE ABTRETUNG IHRER VERTRAGLICHEN

RECHTE UND PFLICHTEN AN DRITTE BEDARF DER

VORHERIGEN ZUSTIMMUNG VON ELSEVIER IN TEXTFORM.

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

12.1 Der zwischen Ihnen und Elsevier abgeschlossene Vertrag unterliegt dem deutschen Recht und ist nach diesem auszulegen und zu interpretieren. Die Bestimmungen des internationalen Kaufrechts gelten nicht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist München, soweit Sie Kaufmann im Sinne des HGB sind oder bei Klageerhebung keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben.

12.2 Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt.

12.3 Diese Bedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sie sind unter der URL www.elsevier.de/agb abrufbar. Elsevier speichert die Vertragsdaten und die jeweils geltende Version der Nutzungsbedingungen.

Stand: 28. Mai 2013