Erfahrungsbericht PJ Chirurgie in Südafrika – Teil II

by . Kategorien:

Teilen:
Kategorien Famulatur/PJ, Generation Elsevier
Tags
Folge uns Icon social media facebook Icon social media twitter Icon social media linkedin Icon social media google plus

Eine Antwort zu “Erfahrungsbericht PJ Chirurgie in Südafrika – Teil II”

  1. Kathrin Föger

    Liebe Anna,
    ich möchte gerne im Herbst (ab 16. November) ins Ngwelezana Hospital kommen, bin aber irgendwie sehr angespannt wegen der Wohnungssituation, weil ich momentan gar nicht weiß, wo ich unterkommen kann und mir gesagt wurde, dass man sich zu Fuß in der Stadt wohl nicht bewegen sollte, auch wenn das Spital nur wenige km entfernt ist… Wie ist dein Eindruck, bzw hättest du vielleicht sogar irgendwelche Kontaktadressen in Empangeni für die Wohnungssuche?

    Vielen lieben Dank schon im Voraus!
    Kathrin

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Letzte Kommentare

28 / Juli / 2015
Liebe Anna, ich möchte gerne im Herbst (ab 16. November) ins Ngwelezana Hospital kommen, bin aber irgendwie sehr angespannt wegen der Wohnungssituation, weil ich momentan gar nicht weiß, wo ich unterkommen kann und mir gesagt wurde, dass man sich zu Fuß in der Stadt wohl nicht bewegen sollte, auch wenn das Spital nur wenige km entfernt ist... Wie ist dein Eindruck, bzw hättest du vielleicht sogar irgendwelche Kontaktadressen in Empangeni für die Wohnungssuche? Vielen lieben Dank schon im Voraus! Kathrin
Diese Posts könnten Dich auch interessieren