X

Erfahrungsbericht PJ Chirurgie in Südafrika – Teil II

Die ersten beiden Monate meines PJs habe ich im Ngwelezana Hospital in Empangeni in der Nähe von Durban in Südafrika verbracht. Hier beantworte ich einige Fragen die sich mir im Vorfeld gestellt haben.

Wie finde ich Krankenhäuser in Südafrika, die vom LPA für das PJ anerkannt werden?

Im Internet gibt es eine Liste mit Krankenhäusern im Ausland, die von den meisten Unis für das PJ anerkannt werden. Trotzdem sollte man sich vorher noch einmal mit dem LPA in Verbindung setzen, um auf Nummer sicher zu gehen. Man sollte auch genau nachfragen, welche Bescheinigungen verlangt werden. Dies ist von Uni zu Uni sehr verschieden. Manche Unis verlangen eine genaue Auflistung der im PJ ausgeübten Tätigkeiten und einen Unistempel, für den man teilweise zwei Stunden Fahrt in Kauf nehmen muss, da es den Unistempel nicht im Krankenhaus selbst, sondern nur in Durban gibt. Bei anderen Unis ist der Stempel des „Head of Department“ (vergleichbar mit einem Chefarzt) ausreichend.

Wie und wann sollte man sich bewerben?

Südafrika ist, vor allem bei deutschen Studenten, extrem beliebt. Als ich mich circa eineinhalb Jahre vor Beginn des PJs bewerben wollte, in dem ich die jeweiligen Ansprechpartner der auf der PJ-Gesamtliste aufgeführten Krankenhäuser per Email angeschrieben habe, bekam ich bei einigen sofort eine Absage, da die Plätze schon zwei bis drei Jahre im Voraus vergeben werden. Insbesondere im Groote Schuur Hospital in Kapstadt (in dem 1967 die erste Herztransplantation durchgeführt wurde) und den Krankenhäuser der Stellenbosch University ist es sehr schwer, einen Platz zu bekommen. Teilweise muss man relativ lange (mehrere Wochen) auf eine Antwort der Zuständigen warten (das südafrikanische Tempo ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ;-)), beim Ngwelezana Hospital kam die Antwort innerhalb weniger Tage.
Sollten dann für den gewünschten Zeitraum noch Plätze frei sein, bekommt man per Email die Unterlagen mit den Bewerbungsformularen zugeschickt. Dazu muss man wissen, dass die Krankenhäuser bzw. Universitäten teilweise ziemlich hohe Einschreibegebühren verlangen. Im Ngwelezana Hospital betrug diese Gebühr für zwei Monate circa 160 Euro, in anderen Krankenhäusern können die Gebühren deutlich höher sein. Die zuständige Sekretärin wollte dann für die Bewerbung folgende Unterlagen per Email zugeschickt bekommen: Academic Transcript (eine Notenübersicht), Impfausweis, Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung sowie einen Dean´s letter (Empfehlungsschreiben des Dekans).

Mit welchen Kosten muss man in Südafrika rechnen?

Ein Flug nach Südafrika kostet zwischen 700 und 900 Euro. Vom Krankenhaus bekam ich eine Liste zugeschickt mit Unterkünften in Privathaushalten bzw. kleinere Wohnungen, die pro Monat circa 300 Euro kosten. Man sollte vorher wissen, dass man in Südafrika auf jeden Fall ein Auto benötigt. Selbst wenn man nicht weit vom Krankenhaus entfernt wohnt muss man ein Auto mieten, da es viel zu gefährlich wäre, zu Fuß zu gehen. Außerdem kann man ohne Auto am Wochenende auch keine Ausflüge machen. Für zwei Monate kostet ein Mietauto bei einem der großen Autovermieter ungefähr 900 Euro inklusive aller Versicherungen. Da wir zu sechst im Krankenhaus als PJler waren, haben sich einige auch ein Auto geteilt. Was die Lebenshaltungskosten angeht: in Südafrika sind Lebensmittel sehr günstig und es gibt überall Supermärkte. Auch (Fastfood-) Restaurants sind wesentlich günstiger als in Deutschland.

Was kann man am Wochenende unternehmen?

Empangeni hat eine sehr gute Lage, um von dort aus am Wochenende Ausflüge zu unternehmen. Am Wochenende muss man nicht im Krankenhaus arbeiten. Wenn man dann gerne ein verlängertes Wochende hätte um längere Touren zu machen kann man einfach unter der Woche einen 24-Stunden-Dienst machen und bekommt dann dafür einen Tag frei. Von Empangeni braucht man keine halbe Stunde bis ans Meer in Richards Bay. Wunderschöne Strände gibt es circa 1,5 Stunden weiter nördlich in St. Lucia. Außerdem gibt es einen ganz tollen Nationalpark (iMfolozi National Park) circa 1 Stunde entfernt, in dem man mit dem eigenen Auto fahren kann. Wenn man ein bisschen Glück und vor allem viel Zeit hat (wir waren insgesamt dreimal da und haben dort immer mindestens fünf Stunden verbracht) kann man dort auch die „Big Five“ sehen. Wir sind ein verlängertes Wochenende nach Swaziland und zum Krüger Nationalpark gefahren und an einem anderen Wochenende nach Lesotho. Nach Kapstadt könnte man theoretisch auch für ein verlängertes Wochenende von Durban aus hinfliegen. Besser ist es aber, wenn man für Kapstadt und Umgebung mindestens 5 Tage Zeit hat, also bietet sich das eher am Anfang oder Ende des PJs an.

Nächste Woche berichte dann von meinen Erfahrungen im Krankenhaus selbst, also bis nächste Woche.

Eure Anna

View Comments

  • Liebe Anna, ich möchte gerne im Herbst (ab 16. November) ins Ngwelezana Hospital kommen, bin aber irgendwie sehr angespannt wegen der Wohnungssituation, weil ich momentan gar nicht weiß, wo ich unterkommen kann und mir gesagt wurde, dass man sich zu Fuß in der Stadt wohl nicht bewegen sollte, auch wenn das Spital nur wenige km entfernt ist... Wie ist dein Eindruck, bzw hättest du vielleicht sogar irgendwelche Kontaktadressen in Empangeni für die Wohnungssuche? Vielen lieben Dank schon im Voraus! Kathrin