X

Tipps zum effektiven Lernen für Prüfungen

Mir selbst ist es gerade am Anfang des Studiums schwer gefallen, zu erkennen, wie ich am effektivsten für eine Prüfung lerne. Von der Schule ist man es ja eher gewöhnt, dass der Lehrer einem sagt, was man konkret für die Klausuren lernen sollte und auch im Prinzip selten etwas geprüft wird, was nicht im Unterricht besprochen wurde. Im Studium ist das anders; man muss sich viel selbständiger vorbereiten und es kann nie in den Vorlesungen oder Praktika alles besprochen werden, was in den Prüfungen tatsächlich dran kommen kann. Deswegen habe ich hier einmal ein paar Tipps zusammengefasst, die ich hilfreich finde, um die ersten Prüfungen zu überstehen:

Versucht Lerngruppen zu bilden. Es gibt immer Fächer, die einem selbst nicht liegen, aber Freunden von euch schon (und umgekehrt). So kann man sich gegenseitig helfen, das Lernen macht mehr Spaß und das Gelernte bleibt besser im Gedächtnis, wenn man gemeinsam darüber spricht.

Besorgt euch Altprotokolle von der Fachschaft oder Studenten aus den höheren Semestern. Dann könnt ihr euch gezielter vorbereiten und wisst ungefähr, wie die Fragen gestellt werden und was Schwerpunkte sein könnten.

Versucht, nicht alles bis ins kleinste Detail wissen zu wollen. Häufig ist es wichtiger, einen soliden Überblick über ein Thema zu haben. Dann erst macht es Sinn, auch Details zu lernen.

Es ist normal, dass man auch mal durch eine Prüfung durchfällt. So ist es mir gegangen und ich kenne wenige, die immer jede Prüfung beim ersten Versuch bestanden haben. Wenn das passiert, ist es kein Drama. Was man jedoch vermeiden sollte, ist, dass man die Wiederholungsprüfung hinauszögert beispielsweise durch Krankschreibungen. Man muss die Prüfung so oder so machen, und wenn man sie zu häufig verschiebt liegt sie irgendwann zeitgleich mit anderen regulären Prüfungen, die man dann vielleicht nicht besteht, weil man für die Wiederholungsprüfung lernen muss. Und so befindet man sich ganz schnell in einem Teufelskreis…

Und nun der meiner Meinung nach wichtigste Tipp: auch wenn man manchmal denkt, dass der Tag zu wenige Stunden hat zum Lernen, nehmt euch zwischendurch auch Zeit, um etwas zu unternehmen, um auf andere Gedanken zu kommen. Ich finde, dass sich dazu Sport besonders gut eignet.

Eure Anna